Warburg (Rö). In der Hansestadt Warburg sind am Freitag, 29. November, etliche Menschen dem globalen Aufruf der Fridays for Future-Bewegung gefolgt und für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. Insgesamt nahmen rund 120 Menschen an der Protestaktion teil und demonstrierten für den Klimaschutz. Der Protest richtete sich auch gegen das Klimapaket der Großen Koalition, das nach Meinung der Organisatoren nicht weit genug geht.