Werbung
Sonntag, 31. Mai 2020 13:12 Uhr

Einbruch in Dachdeckerbetrieb

Warburg (red). Beute im Gesamtwert von etwa 50.000 Euro machten Einbrecher in einem Dachdeckerbetrieb am Großenederer Weg in Warburg. In der Nacht von Freitag, 29.05.2020, auf Pfingstsamstag, 30.05.2020, drangen die bisher unbekannten Täter gewaltsam in das Gebäude ein. Aus Regalen und von in der Halle geparkten Firmenfahrzeugen wurden Arbeitsmaschinen, Werkstoffe und Getränke entwendet. Bei den Werkstoffen handelt es sich insbesondere um Metalle aus dem Dachdeckergewerbe wie Kupfer, Zinn und Blei. Darunter ist auch eine ca. 700 kg schwere Metallrolle. Daher müssen die Täter mit einem Transportfahrzeug vorgefahren sein. Der Tatort liegt unmittelbar an der engen Bahnunterführung, die die beiden Industriegebiete nördlich von Warburg verbindet. Die Kriminalpolizei in Warburg, 05641 - 78800, fragt: "Wem sind in der Tatnacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Speckgraben/Großenederer Weg aufgefallen?"

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de