Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 30. März 2021 10:44 Uhr

Polizei führte kreisweit Verkehrskontrollen durch

Kreis Höxter (red). Am Donnerstag, 25. März, stellte die Polizei Höxter an einem kreisweiten Kontrolltag zur Verkehrsunfallbekämpfung insgesamt 87 Überschreitungen der zugelassenen Geschwindigkeit fest. Die Polizei überprüfte von 6 Uhr bis 21 Uhr an mehreren Stellen die gefahrenen Geschwindigkeiten, die Einhaltung der Gurtpflicht, eine Handynutzung am Steuer und auch das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol und/ oder Drogen. Mit einer Anzeige rechnen müssen zwei Fahrzeugführer, die einen Handyverstoß begangen haben und ein Fahrzeugführer, der verbotswidrig überholte. Viele Fahrzeugführer sind an diesem Kontrolltag aufgefallen, weil sie zu schnell gefahren sind. Insgesamt 69 Fahrzeugführer müssen mit einem Verwarngeld rechnen und für weitere 18 Tempoverstöße wurden Anzeigen gefertigt. Erfreulicherweise fuhren die Kontrollierten allesamt nicht so schnell, dass einem von ihnen ein Fahrverbot droht.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang