Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Mittwoch, 17. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreis Höxter (red). Jede vierte in Deutschland lebende Frau hat schon einmal häusliche Gewalt erfahren. Die Gewalterfahrungen können psychisch und/oder physisch sein. Sich aus einer solchen Situation zu befreien, ist oft ein großer Schritt. Gespräche mit anderen Frauen, die ähnliches durchlitten haben, können den Betroffenen helfen, neuen Mut und Selbstvertrauen zu finden. Im Kreis Höxter ist auf Initiative der Frauenberatungsstelle der AWO eine Selbsthilfegruppe gegründet worden, in der Frauen sich gegenseitig unterstützen möchten, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihren eigenen Weg zu gehen.

In einem geschützten Rahmen besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsam neue gesunde Strategien für den Alltag zu entwickeln.

Frauen jeden Alters, mit und ohne Migrationshintergrund und aus allen Lebenssituationen sind herzlich willkommen.

Frauen, die akut von häuslicher Gewalt betroffen sind, wird vor dem Besuch einer Selbsthilfegruppe eine professionelle Beratung empfohlen, zum Beispiel durch die Frauenberatungsstelle der AWO in Höxter. Die Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 9.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr unter 0160 937 930 -30 oder -35. Eine weitere Möglichkeit stellt das „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“, telefonisch erreichbar unter 116016, dar.

Von Gewalt betroffene Männer finden Rat beim „Hilfetelefon Gewalt an Männern“ unter 0800 1239900. Auch die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Männer ist auf Wunsch mit Unterstützung vom Selbsthilfe-Büro Höxter möglich.

Interessierte melden sich bitte beim Selbsthilfe-Büro Höxter telefonisch unter 05271 694 10 45 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255