Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Sonntag, 16. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreis Höxter (red). Regional genießen und mehr über die heimischen Zutaten und deren Erzeugung erfahren – mit dem „Hof & Heimat Dinner“ bekommt diese Idee einen unterhaltsamen Rahmen. Dazu laden die Öko-Modellregion und die Regionalmarke Kulturland Kreis Höxter gemeinsam ein. Den Auftakt macht der Gasthof Luis in Scherfede am Donnerstag, 27. Juni, ab 18 Uhr mit den Bio-Höfen Engemann (Eissen), Sökefeld (Borgentreich) und Tillmann (Bonenburg). Der Menü-Preis inklusive Wasser und Willkommens-Drink liegt bei 45 Euro pro Person. Reservierungen sind bis 16. Juni erforderlich.

Während des moderierten Programms kommen vor allem regionale Bio-Lebensmittel auf den Tisch und Bio-Landwirte zu Wort. Die gastgebenden Gastronomien arrangieren aus den Produkten der beteiligten Betriebe eine einzigartige Menüfolge.

Laura Jäger, Projektmanagerin der Öko-Modellregion im Kreis Höxter, freut sich über die rege Teilnahme der Bio-Landwirte: „Wir möchten mit dem Dinner die Wertschätzung und das Verständnis für die heimische Landwirtschaft stärken, insbesondere für den ökologischen Landbau. Unser ‚Hof und Heimat-Dinner‘ ist eine gute Möglichkeit, um mit gutem Geschmack und Informationen aus erster Hand neue Impulse für die eigene Küche und das eigene Einkaufsverhalten zu bekommen.“ Dazu erhält jeder Teilnehmer eine Tasche mit Informationen und nützlichen Dingen aus der Öko-Modellregion Kulturland Kreis Höxter.

Die Menüfolge in Scherfede liest sich vielversprechend: Die Vorspeise widmet sich dem Ziegenkäse vom Biohof Jacobi, der von Sökefelds die Ziegenmilch bezieht. Der Betrieb in Borgentreich hat erst jüngst einen großen Ziegenstall gebaut und verspricht sich von den Ziegenmilch-Produkten für die Humanernährung eine lohnende Marktnische. Als Hauptgang schließt sich ein Buffet mit Ziegenragout, Hähnchen vom Biohof Arendes aus Borgentreich, Pilzen, Kartoffelvariationen sowie verschiedenen Gemüsesorten und Soßen an. Obst und Gemüse, aber auch Pilze, sind die Spezialität des Biolandhofs Engemann in Eissen. Familie Engemann betreibt den Hof nach Biolandrichtlinien und gehören heute mit ihrem Obst und Gemüsehandel, sowie Getreidehandel zu den größeren Betrieben in der Region.

Als Nachtisch plant Küchenchef Andreas Geilhorn ein regionales Panna Cotta aus Milchprodukten von der Upländer Bauernmolkerei in Usseln bei Willingen mit saisonal passenden Erdbeeren von Engemanns. Der Berghof von Familie Tillmann in Bonenburg ist einer von mehreren Milchviehbetrieben aus dem Kreis, der seine Milch direkt an die Upländer Bauernmolkerei liefert. Peter Tillmann gibt Einblicke in seine Milchviehhaltung und Kälberaufzucht an Ammenkühen. Durch das Programm führt Katharina von Ruschkowski an diesem Abend. Die freie Journalistin betreibt mit ihrem Mann selbst einen Biohof bei Nieheim.

„Unser ‚Hof und Heimat Dinner‘ soll nach diesem Auftakt in loser Reihenfolge durch den Kreis Höxter wandern und immer neue Gastronomiebetriebe und Landwirte in den Fokus setzen“, wirbt Heiko Böddeker von der Regionalmarke Kulturland (GfW Höxter) für folgende Termine des lukullisch-informativen Events. Das nächste Dinner ist für Freitag, 27. September, im Landgasthaus Ikenmeyer in Neuenheerse geplant.

Reservierungen für das „Hof und Heimat Dinner“ sind bis zum 16. Juni möglich unter der Telefonnummer 05642/8233 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Foto: Kreis Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255