Montag, 11. Februar 2019 09:25 Uhr

Aus Sicherheitsgründen: Kranke Eschen gefällt

Landschaftsgärtner haben am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Februar, etliche vom sogenannten Eschentriebsterben infizierte Bäume an der Florenbergturnhalle in Warburg gefällt. Foto: Privat

Warburg (tab). Landschaftsgärtner haben am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Februar, etliche vom sogenannten Eschentriebsterben infizierte Bäume an der Florenbergturnhalle in Warburg gefällt. Dafür musste ein Teilstück der Bernhardistraße für den Verkehr komplett gesperrt werden. Denn für die Fällung der kranken Bäume am steilen Hang zwischen Alt- und Neustadt war ein 250 Tonnen schwerer Lastkran im Einsatz. Die Bäume mussten aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Denn: Wenn sie infiziert sind, sterben sie ab.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de