Dienstag, 16. Juli 2019 18:20 Uhr

Feuerwehr Warburg baut Archiv auf

Franz Bäumer sen., Christian Voß (Lions Club und Bürgerstiftung), Ernst Martin Peitz (Bürgerstiftung) und Markus Müller. Foto: Privat

Warburg (red). Die Freiwillige Feuerwehr Warburg arbeitet derzeit am Aufbau eines Archives. Die Kameraden aus der Hansestadt mussten feststellen, dass viele Informationen, insbesondere aus der Nachkriegszeit, langsam verloren gehen. Dem möchten sie entgegenwirken. Der Erhalt dieser Informationen und Unterlagen erscheint ihnen wichtig, um auch zukünftigen Generationen von der Arbeit der Feuerwehr in der Vergangenheit berichten zu können, und um diese so für diese ehrenamtliche Arbeit begeistern zu können. Besonders wichtig ist das bei der Ausbildung, z.B. der Jugendfeuerwehr - und zwar darstellen zu können, wie sich die Arbeit und die Anforderungen gewandelt haben. Auch sollen aktuelle Tätigkeiten, z.B. Einsätze und Ausbildungen, gleich im richtigen Rahmen dokumentiert und archiviert werden. Die Freiwillige Feuerwehr Warburg dankt der Bürgerstiftung Warburg und dem Lions Club Warburg für die Unterstützung zum Aufbau dieses Archives mit der Beschaffung eines Notebooks und eines Druckers durch die Bürgerstiftung Warburg und dem Lions Club Warburg für die Beschaffung einer externen Netzwerkfestplatte.



Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Ich akzeptiere Cookies von der Seite www.warburg-news.de