Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 08. April 2021 09:54 Uhr

Finanzamt Warburg unter neuer Leitung

Warburg (r). Neuer Chef des Finanzamts Warburg ist Christoph Martin. Der 53-jährige Jurist hat zum 1. April die Nachfolge von Dr. Katrin Kircher angetreten, die das Finanzamt fast drei Jahre leitete und Anfang März die Leitung des Finanzamtes Detmold übernahm. Heute begrüßte Thomas Waza, Referatsleiter bei der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen, Martin als neuen Leiter des Finanzamts. „Christoph Martin zeichnet sich durch seine Einsatzbereitschaft aus. Er setzt sich für die Belange der Dienststelle sowie der Beschäftigten ein. Martin ist nicht nur versiert im Steuerrecht, sondern kennt auch die Organisation eines Finanzamts. Durch seine Erfahrungen aus unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung kann er neue Impulse einbringen. Dabei schafft er es die Kolleginnen und Kollegen einzubeziehen und gleichzeitig mitzunehmen.“, so Waza anlässlich des Wechsels.

Martin begann seine Laufbahn in der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 1988 im damaligen gehobenen Dienst bei dem Finanzamt Lübbecke. Nach Stationen außerhalb der Verwaltung und einem erfolgreichen Jurastudium kehrte er im Jahr 2000 zur Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen – diesmal im höheren Dienst – zurück. Zunächst war er als Sachgebietsleiter im Finanzamt Minden und anschließend in dieser Funktion beim Finanzamt Lemgo tätig. Danach war Martin Dozent an der Hochschule für Finanzen und unterrichtete unter anderem die Fächer Bilanzsteuerrecht und Umsatzsteuer. Nach einem Einsatz als Sachgebietsleiter beim Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Detmold wechselte er zum Finanzamt Minden. Dort begleitete er als stellvertretender Dienstellenleiter auch regelmäßig Prozesse vor dem Bundesfinanzhof für die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen. Ende 2015 wechselte er als stellvertretender Dienststellenleiter zum Finanzamt Lemgo und war in dieser Funktion zuletzt beim Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Bielefeld tätig. Mit der jetzigen Leitung des Finanzamts Warburg übernimmt Martin die Verantwortung für 63 Beschäftigte und 10 Auszubildende. Das Finanzamt Warburg ist eins von 129 Finanzämtern in Nordrhein-Westfalen.

Foto: Finanzamt Warburg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang