Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Die eingespielte Mannschaft vom Gymnasium St. Xaver Bad Driburg holte sich souveru00e4n den Titel in der Wettkampfklasse I mit (stehend von links) Coach Benedikt Speer, Rabea Schunicht, Anna Maria Schu00e4fers, Anika Pfennings, Lisa Ertner, Sina Mu00fcller und Hanna Lu00fccke sowie (vorne von links) Finja Leu00dfmann und Lara Brockmann.

Kreis Höxter (red). Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Mit drei Titeln im Gepäck kehrte das Gymnasium Marianum Warburg von den Volleyball-Schulkreismeister in Höxter zurück. In allen anderen Wettkampfklassen standen ihre Teams mit auf dem Siegertreppchen, so dass der Pokal für die erfolgreichste Schule als logische Konsequenz auch nach Warburg ging. Je einen Titel erspielten sich das König-Wilhelm-Gymnasium Höxter, das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg und das Gymnasium Brede Brakel bei den mit insgesamt 28 Mannschaften gut besetzten Meisterschaften.

Philipp von Detten, Volleyball-Obmann für den Schulsport, hatte die Volleyball-Schulkreismeisterschaft zusammen mit Annette Reineke von der Abteilung Schule und Kultur des Kreises Höxter wieder einmal bestens organisiert. Corona hatte auch hier für einigen Mehraufwand gesorgt, doch das Gesundheitsamt des Kreises Höxter hatte für die Durchführung der Kreismeisterschaften der Schulen in Sporthallen unter Auflagen "grünes Licht" gegeben. Annette Reineke lobte ausdrücklich das disziplinierte Verhalten aller Beteiligten bei der Durchführung dieses Turniers "Vor allem die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben dafür gesorgt, dass nur der sportliche Wettstreit im Mittelpunkt stand."

In der Wettkampfklasse I Jungen (Jahrgänge 2003 bis 2006) gab es mit zehn Teams die beste Beteiligung. Im Spiel um den 3. Platz trat schließlich das Gymnasium Beverungen II gegen das König-Wilhelm-Gymnasium Höxter II an und setzte sich in zwei Gewinnsätzen durch. In einem spannenden Finale kam es zu einem schulinternen Duell zwischen der ersten und zweiten Mannschaft des Gymnasiums Marianum Warburg. Die favorisierte erste Mannschaft holte sich nach dem Verlust des ersten Satzes mit 15:10 und 15:7 gegen die etwas jüngere zweite Mannschaft den Titel.

Vier Mannschaften waren in der Wettkampfklasse II Jungen (Jahrgänge 2005 bis 2008) angetreten. Im Finale konnte sich das Team vom Gymnasium Marianum in einem packenden Spiel gegen die starke Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Steinheim mit 15:12 und 15:10 Punkten durchsetzen. Platz 3 belegte das Gymnasium Marianum II vor dem Gymnasium St. Xaver Bad Driburg. Für die Wettkampfklasse III Jungen (Jahrgänge 2007 bis 2010) hatten sich nur zwei Mannschaften gemeldet, die ein Hin- und Rückspiel ausgetragen haben. Dabei setzten sich die Hausherren vom König-Wilhelm-Gymnasium Höxter in zwei spannenden Spielen gegen das Gymnasium Marianum Warburg mit 2:0 und 2:1 Sätzen durch.

In der Wettkampfklasse IV gemischt (2009 bis 2012) standen die Chancen für einen Sieg des Gymnasium Marianum gut: Von den vier gemeldeten Mannschaften stellten die Warburger drei, das Quartett wurde komplettiert von der Mannschaft des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg. In einer Vierergruppe wurde hier der Titel ausgespielt. Und tatsächlich holte sich die erste Mannschaft des Gymnasiums Marianum den Titel im Endspiel gegen die Zweite. Den dritten Platz belegte das Gymnasium St. Xaver vor dem Gymnasium Marianum III.

Auch die Mädchen spielten in der Wettkampfklasse I in einer Vierergruppe „Jeder gegen Jeden“ den Kreismeister aus. Das Finalspiel bestritten das Städt. Gymnasium Steinheim und das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg. In einem spannenden Match zeigten die Mädchen aus Bad Driburg die besseren Nerven und holten sich den Kreismeistertitel mit 2:0 Sätzen. Platz drei ging an das Gymnasium Marianum Warburg vor dem König-Wilhelm-Gymnasium Höxter. Ein packendes Finale brachte die Entscheidung in der Wettkampfklasse II. Mit 25:19; 19:25 und 15:10 Punkten setzen sich die Mädchen vom Gymnasium Brede Brakel gegen ihre Kontrahentinnen vom Gymnasium St. Xaver Bad Driburg durch. Den dritten Platz holte das Gymnasium Marianum II vor der 1. Mannschaft des Gymnasiums Marianum.

Einen ausführlichen Bericht mit den Bildern der Sieger gibt es unter www.kreis-hoexter.de/6511.

Foto: Kreis Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255