Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Hohenwepel (red). Kurz vor Warburg-Hohenwepel ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen zwei Pkw. Insgesamt verletzten sich drei Personen, davon eine schwer.

Am Montag, 13. Mai, gegen 15.50 Uhr, fuhr eine 70-Jährige aus Borgentreich mit ihrem Seat Arona auf der B 241 von Borgentreich in Richtung Hohenwepel. Auf dem Beifahrersitz saß eine 65-Jährige aus Borgentreich. Zur gleichen Zeit fuhr ein 84-Jähriger, ebenfalls aus Borgentreich, mit seinem Mercedes auf dem Zubringer der B 252 in Richtung der B 241. An der Kreuzung zur B 241 beabsichtigte er links in Richtung Borgenteich abzubiegen. Nach jetzigen Erkenntnissen übersah er den von links kommenden Seat. Es kam zur Kollision. Die beiden Fahrzeugführer verletzten sich durch den Aufprall leicht, die Beifahrerin schwer. Alle Beteiligte wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. An beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. Abschlepper bargen die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge. Während der Unfallaufnahme war die B241 komplett gesperrt.

Foto: Kreispolizeibehörde Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255