Höxter (TKu). In Höxter fand am vergangenen Wochenende das „Royale Gipfeltreffen“ der Schützen statt. Zum Ball der Könige nach Höxter geladen hatte die Schützenbruderschaft St. Sebastianus Bödexen von 1623 e.V., die erst in diesem Jahr ihr 400-jähriges Jubiläum feiern konnte. Dieser Einladung waren 30 Königspaare nebst Hofstaaten mit zusammen mehr als 800 Schützen aus dem Bezirksverband Höxter e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften gefolgt. Es war der krönende Abschluss eines lebhaften Schützenfestjahres im Bezirksverband Höxter. Fast alle Mitgliedsvereine des Bezirksverbandes hatten am Samstag ihre gekrönten Häupter, bezaubernden Hofstaatsmitgliedern und Abordnungen in die Höxteraner Stadthalle entsandt. Die 30 Königspaare der Schützenbruderschaften, Vereine und Gilden waren im vollen Ornat erschienen. "Wir wollen ein paar fröhliche Stunden miteinander verbringen, neue Kontakte knüpfen und bestehende vertiefen", hieß es vom ersten Brudermeister Stefan Berens von der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Bödexen, die als Gastgeber nach Höxter eingeladen hatte, getreu ihrem Motto: „Miteinander - Füreinander“.

Das „royale Gipfeltreffen“ startete mit einer heiligen Messe in der Nikolaikirche in Höxter, die von Bezirkspräses Stefan Schaller zelebriert worden war und mit einer königlichen Verabschiedung und der Verleihung der Königsorden in einem würdigen Rahmen endete. Die Königsorden wurden vom ersten Brudermeister Stefan Berens und Oberst Thomas Buch an die kürzlich ausgeschiedenen Bödexer Majestäten Wolfgang und Marion Schröder verliehen, die als amtierendes Bezirkskönigspaar noch immer in Amt und Würden stehen. Den Königs- bzw. Königinnenorden erhielten jedoch nicht nur sie, sondern auch das ausgeschiedene Bödexer Jungkönigspaar Enrico Voß und Stella Bierstedt verliehen. Sowohl das Alt-, als auch das Jungkönigspaar wurden würdevoll mit einem Gedicht sowie einem kurzen Rückblick auf ihre Amtszeit und das glanzvolle 400-jährige Jubiläumsschützenfest von Bödexen in der Kirche verabschiedet.

Es war ein imposantes und farbenprächtiges Bild, das sich ergab, als sich die Königspaare samt Hofstaaten und Schützen gemeinsam mit drei Musikkapellen die Marktstraße hinauf in Richtung Stadthalle im Festumzug auf den Weg machten. Dazu wurde auch das Landesgartenschaugelände in der Wallstraße überquert, weil Bürgermeister Daniel Hartmann im Umzug ganz vorne mit dabei war und den Schlüssel für das Tor in der Tasche hatte. Bewegt von dem prächtigen Anblick war neben Bürgermeister Daniel Hartmann und der Bezirksbundesmeister Stefan Rüther, der zusammen mit dem Bürgermeister in der aus „allen Nähten platzenden“ Stadthalle ein paar kurze Grußworte an die Gäste richtete. Bevor der Ball der Könige jedoch offiziell mit dem Königstanz startete, begrüßte Brudermeister Stefan Berens sämtliche geladenen Gäste, Obristen und Majestäten einzeln mit Namen. Nach dem Abendessen eröffneten dann die Bezirkskönige Wolfgang Schröder von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bödexen und Markus Scholz von St. Kilian Lügde die Tanzfläche und somit auch den Königsball gemeinsam mit ihren Königinnen zum Lied „Moviestar“. Musikalisch unterhielt die Band „Unglaublich“ die Gäste an diesem Abend. „Wir freuen uns, dass wir dem Bezirkskönigspaar Wolfgang und Marion Schröder sowie unserem aktuellen Altkönigspaar Melanie und Rüdiger Überdick sowie dem Jungkönigspaar Bianca Heinemann und Frederik Rehker einen schönen Abschluss der Schützenfestsaison 2023 anbieten konnten“, erklärte Brudermeister Stefan Berens. „Royal“ gefeiert wurde der Ball anschließend noch bis tief in die Nacht hinein.

Mit dabei waren die Schützenbruderschaften St. Antonius Papenhöfen mit ihrem Königspaar Michael und Kerstin Lessmann, St. Heinrich Bremerberg (Königspaar Martin Schoppmeyer und Uota Dürr), St. Michael Rothe (Andreas und Theresa Peine), St. Sebastian Schützenverein Bellersen (Axel und Anke Gebhardt), St. Peter und Paul Vörden (Marc und Nicole Bögehold), St. Jakobus Jakobsberg (Carsten Sievers und Michaela Tewes), die Schützenbruderschaften St. Hubertus Sandebeck von 1801 e.V. (Sebastian Bläsing und Janine Danzebrink), St. Josef Merlsheim (Stefan Fischer und Silke Dohmann), St. Georg Rolfzen (Reinhard und Ulla Schrenner), St. Sebastianus v. 1609 e.V. Bergheim (Ruben Mönikes und Carolin Lippe sowie Bezirksjugendprinz Jonas Lühmsmeier), St. Bartholomäus Herstelle (Heinz Jürgen und Sonja Schuettemeier), St. Dionysis Sandebeck (Andre und Andrea Kruse), St. Kilian Lügde (Manfred Lätari und Anne Fasse), St. Johannes Lüchtringen (Altkönigspaar: Bernd und Christine Heukroth, Jungkönigspaar: Sven und Kira Schafer), St. Bartholomäus Haarbrück von 1824 (Reinhard und Christiane Bobbert), St. Michael Würgassen e.V. (Uli und Sarah Kleinschmidt), St. Fabian Sebastian Pömbsen (Wilfried und Mechthild Rüthers), die Schützengilde Höxter (Dieter und Martina Kuhlebrock), die Schützenbruderschaft St. Martinus Reelsen 1681 e.V. (Peter und Martina Mareck), der Schützenverein Beverungen von 1616 e.V. (Peter Riepe und Karin Latzel), St. Bartholomäus Istrup (Bernd und Olga Stieren-Knoke), St. Vitus und Dionysis Albaxen (Julius Peters und Marie Kuhlmann), St. Josef Ottenhausen (Otto und Surang Stöver), St. Josef Vinsebeck (Christian Lücking und Friederike Kappler), St. Petrus Erkeln (Rudolf und Christine Berghane), die Schützengesellschaft Stahle (Stefan und Friederike Potthoff), die Bruderschaften St. Josef Dahlhausen (Alexander und Judith Mikus), St. Hubertus Ottenhausen (Julian und Kerstin Gensicki), die Schützengilde Fürstenau (Niklas Stadermann und Mara Potthast) sowie die gastgebende St. Sebastianus Schützenbruderschaft von 1623 Bödexen e.V. mit ihrem Oberst Thomas Buch, dem Altkönigspaar Rüdiger und Melanie Überdick sowie dem Jungkönigspaar Sebastian Rehker und Bianka Heinemann.

Fotos/Video: Thomas Kube