Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (red). Mit dem Höxteraner Frühling startet auch der Huxarium Gartenpark in die neue Saison. Das ehemalige Gartenschau-Gelände ist ab Sonntag, 24. März, 10 Uhr geöffnet. Zeitgleich präsentiert sich die LGS-Nachfolgegesellschaft am Nachmittag ab 13 Uhr mit einem Stand beim Höxteraner Frühling in der Innenstadt. „An diesem Tag gibt es die Dauerkarte online und vor Ort mit zehn Prozent Rabatt“, kündigt Madita Alberding vom Huxarium-Marketing an. 

Wer also am Sonntag eine Saisonkarte für die jetzt noch eintrittspflichtigen Bereiche (Remtergarten und Archäologiepark) kauft, kann Geld sparen. Sie kostet dann regulär 45 statt 50 Euro und der Preisnachlass gilt an diesem Tag auch für die Kombi-Dauerkarte, bei dem Schloss Corvey komplett (mit Museum, Welterbe Westwerk und Kirche) inklusive ist.  Diese kostet durch die Aktion am 24. März nur 72 statt normalerweise 80 Euro.

Auch die ermäßigten Tarife (zum Beispiel für Studierende, Azubis, volljährige Schüler, Menschen mit mehr als 60 Prozent Behinderung, Huxori-, Juleica- oder Ehrenamtspass-Inhaber) werden entsprechend um 10 Prozent reduziert.  Kinder unter 18 Jahren haben im Huxarium grundsätzlich freien Eintritt.

„Das ist eine einmalige Gelegenheit, sich einen Sommer voller Blütenpracht, toller Events und interessanten Einblicken in Höxters Geschichte besonders preisgünstig zu gönnen“, sagt Huxarium-Geschäftsführerin Claudia Koch.  223 Tage hat der Park geöffnet, bis einschließlich Allerheiligen (1. November). Inhaber von Huxarium-Dauerkarten profitieren auch von Vergünstigungen bei den 16 Konzerten auf der Weserscholle, die von OWL Booking organisiert werden. Zusätzlich zahlen Dauerkarten-Inhaber auch bei neuen Stadtfesten wie dem Mittelaltermarkt „Anno 1250“ und „Höxter leuchtet“ am Wall weniger Eintritt.

Wer 2023 das Lavendelfeld im Weserbogen geliebt hat, kann sich Original-Gartenschau-Lavendel für Zuhause sichern. Überzählige Pflanzen werden am Stand des Huxariums zum Preis von 5 Euro abgegeben. „Es sind besonders kräftige Exemplare“, verspricht Paul Seydell vom Huxarium-Team. Auch in diesem Sommer soll es ein etwas verkleinertes Lavendelfeld am Höxteraner Gartenpark geben.  Höxters lila Meer soll wie zur Landesgartenschau ein echter Besuchermagnet bleiben. „Sehr viele Leute haben den Anblick und den Duft sehr genossen und immer wieder Fotos oder Selfies im Lavendel gemacht“, erinnert sich Madita Alberding. An diesen Erfolg will das Huxarium auch in diesem Jahr anknüpfen. 

Am Huxarium-Stand ist nur EC-Kartenzahlung möglich. Dort wird beim Höxteraner Frühling am Sonntag übrigens auch die allseits beliebte Elfe Holli anwesend sein. Am Glücksrad können Gartenschau-Souvenirs als Preise gewonnen werden.

Foto: Huxarium Gartenpark Höxter gGmbH

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255