Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Sonntag, 16. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Gemeinsam musizieren groß und klein unter den Anleitung von Stanislaw Kuchczynski (hinten mit Gitarre) beim Musiknachmittag des Vereines Wir! So besonders!

Beverungen/Borgentreich (red). Spannende Wochen liegen hinter dem Borgentreicher Verein Wir! So besonders! e.V. Nach einer Spende durch die Meditationsgruppe Warburg, fanden in den vergangenen Tagen eine Tattooaktion für den guten Zweck, sowie ein Musiknachmittag statt. Weitere Aktivitäten sind bereits in Planung.

Olejsa Rebis-Woide, Tattoo- und Permanentartistin, sowie Ludmilla Roldugin, Kosmetikerin und Tattooartistin vom Face and Body Room in Beverungen „tätowierten, was das Zeug hielt“, so Natalie Friesen, Vorstandsmitglied des Vereins, die zudem über die Hintergründe informierte: „Die Tattoos wurden für den guten Zweck gestochen. 14 Personen ließen sich von Olejsa und Ludmilla tätowieren, so dass letztlich eine tolle Summe von 680 Euro zusammenkam. Die Tattoos an sich waren kostenlos und erfolgten auf Spendenbasis, die von den beiden Tattoo-Artistinnen dann an gemeinnützige Vereine übergeben werden.

Der Tag war ein voller Erfolg und die beiden Mädels haben wahren Einsatz gezeigt. Es war sehr schön, das miterlebt zu haben.“ Spendensummen wie diese benötigt der Verein aus der Orgelstadt, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Alltag betroffener Familien mit Kindern mit Behinderung zu erleichtern, um seine Aktionen umsetzen zu können, wie beispielsweise einen Musiknachmittag, der am vergangenen Wochenende stattfand. „Musizieren, singen und tanzen mit klein und groß“, benannte Vorstandsmitglied Agnes Jakobi das Motto. Unter freundlicher Unterstützung ihres Vaters, Stanislaw Kuchczynski, seit nun mehr 30 Jahren Mitglied im Gesangsverein Concordia Natzungen, musizierten die Kinder des Vereines „Wir! So besonders!“ am vergangenen Samstag in Borgentreich. „Als meine Tochter mich fragte, habe ich sofort zugesagt. Ich habe den Nachmittag sehr genossen, vor allem aufgrund der tollen Unterstützung der kleinen und großen Musikanten. Für die ganzen strahlenden Augen macht man so etwas doch gerne“, resümierte Kuchczynski, der deutschen und polnischen Gesang zum Besten gab. „Es gab Kaffee und Kuchen, so dass ein Austausch betroffener Eltern möglich war. Der Verein wächst und gedeiht, so dass immer mehr Familien den Weg zu uns finden und eine Pause im Alltag genießen. Die Stimmung war sehr schön, echte Quality-Time“, freute sich Jakobi, die den Verein gemeinsam mit Friesen im vergangenen Jahr gegründet hatte.

Die beiden Vorstandsmitgliederinnen gaben abschließend noch einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten: „Im April ist ein Spiele- und Bastelnachmittag geplant, ehe im Mai eine Wanderung durch das ortsansässige Borgentreicher Liebestal auf dem Programm steht. Im Juni wollen wir ein Sommerfest feiern. Die genauen Termine werden frühzeitig bekannt gegeben.“ Es sind Spendenaktionen, wie die des Face and Body Rooms, die diese Aktivitäten erst ermöglichen und eine Weiterentwicklung des noch jungen Vereines aus der Orgelstadt garantieren.

Interessierte finden weitere Infos im Webauftritt unter www.wirsobesonders.de

Foto: Wir! So besonders! e.V. 

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255