Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Sonntag, 16. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter/Holzminden/Beverungen (red). Beim „Tag der offenen Betriebstür“ geht es darum, Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern praktische Einblicke in ein Berufsfeld ihrer Wahl zu ermöglichen. Bereits zum siebten Mal findet der Tag, der seit viel Jahren erfolgreich im Kreis Höxter durchgeführt wird, auch länderübergreifend statt. Dabei werden ihnen die beruflichen Möglichkeiten in regionalen Unternehmen aufgezeigt. Am Samstag, 25. Mai werden die Unternehmen in der Region wieder die Möglichkeit haben, Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse aus Holzminden, Bevern, Höxter und Beverungen zu zeigen, was sich hinter der Betriebstür verbirgt. Angeboten wird der Tag vom Kreis Höxter, dem Landkreis Holzminden, den Städten Beverungen und Höxter sowie dem Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter zusammen mit den Schulen.

„Wir brauchen für die Gewinnung von Fachkräften den Schulterschluss aller Kräfte in der Region“, stellt auch der Landrat des Landkreises Holzminden, Michael Schünemann, fest. „Deshalb freue ich mich, dass dieser gemeinsame Tag der offenen Betriebstür wieder zustande kommt.“

Der Kreisdirektor des Kreises Höxter, Klaus Schumacher, betont: „Das Konzept des Tages der offenen Betriebstür hat sich im Kreis Höxter bestens bewährt. Es wird seit vielen Jahren sehr erfolgreich von unserer Abteilung Bildung und Integration durchgeführt. Bereits zum siebten Mal findet der Tag zudem länderübergreifend statt. Das macht auch Sinn: Die Städte Beverungen, Höxter und Holzminden liegen nicht weit voneinander entfernt. Deshalb ist es mittlerweile ein guter Brauch, die Weser als vermeintliche Grenze zu vernachlässigen.“

Die Arbeitswelt bietet eine Vielzahl von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Zu wissen, welche Berufsmöglichkeiten bestehen und wer bei Fragen im Berufswahlprozess angesprochen werden kann, ist wesentlich für die Gespräche im Elternhaus über die beruflichen Wünsche und Ziele. Am „Tag der offenen Betriebstür“ erhalten Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, erste praktische Einblicke in ein zuvor selbst ausgewähltes Berufsfeld zu erhalten, dabei mit Auszubildenden, Fachkräften sowie Unternehmern ins Gespräch zu kommen und sich auszuprobieren. In den Unternehmen warten spannende und praxisorientierte Programme auf alle: vielleicht werden Verkaufsgespräche nachgespielt, kleine Experimente im Labor durchgeführt oder handwerkliche Fähigkeiten erprobt. Die Betriebe werden die Schülerinnen und Schüler kreativ an die Berufsfelder heranführen, die Eltern bekommen in der Zeit die Möglichkeit, sich mit den Personalverantwortlichen über Bewerbungsverfahren, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten etc. zu informieren. Die so gesammelten Erfahrungen können den Jugendlichen helfen, sich bei der Entscheidung für die spätere Berufswahl besser zu orientieren.

„Im Landkreis Holzminden bleibt mehr vom Monatslohn übrig, als in allen anderen Regionen Deutschlands“, erklärt Wirtschaftsförderin Dr. Jutta Klüber-Süßle, um das Potential der Region in den Vordergrund zu stellen. „Das hat die bekannte Plattform Stepstone uns bescheinigt - Hier ist wohnen noch bezahlbar. Der Schein, dass es an guten Karrieremöglichkeiten in der Region fehlt trügt. Es gibt viele attraktive Arbeitgeber mit tollen Karrieremöglichkeiten. Sich selbst davon ein Bild machen, ist Ziel der Veranstaltung ‚Tag der offenen Betriebstür‘. Deshalb - warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt?“

Hinweise zum Ablauf:

Der Tag wird um 9:00 Uhr mit einem zentralen Auftakt im Campe-Gymnasium in Holzminden beginnen. Im Anschluss erfolgt ein Bustransfer in die Betriebe. Der Tag ist für die Teilnehmenden kostenfrei, die Anmeldung ist bis zum 07.04.2024 erforderlich unter: https://www.umfrageonline.com/s/Hx-Hol-Bev-2024 anhand von Berufsfeldern. Die Zuordnung zu den Betrieben wird am 25.05.2024 mit Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Anmelden können sich Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Holzminden, die die Jahrgangsstufen 8-10 besuchen. Aus Höxter und Beverungen können sich Schülerinnen und Schüler anmelden, die aktuell die Jahrgangsstufe 8 besuchen. Dort ist der Tag der offenen Betriebstür ein anerkannter Berufsfelderkundungstag im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA), die mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union durchgeführt wird.

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen Melanie Hannachi, Landkreis Holzminden, Tel 05531 707-113 und Christine Menz, Kreis Höxter unter Tel.: 05271 965-3624 zur Verfügung.

Das Organisationsteam freut sich über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung und wünscht Ihnen und Ihrem Kind tolle Eindrücke und einen hilfreichen Informationsgewinn!

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255