Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Sonntag, 16. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Touristiker Lucas Lambracht (von links) und Bürgermeister Tobias Scherf präsentieren die neuen Wege-Markierung und den überarbeiteten Flyer der Tour der Sehenswürdigkeiten an der Neustadtkirche.

Warburg (red). In Warburgs Kernstadt gibt es viel zu entdecken. Ein bewährtes Angebot, die Tour der Sehenswürdigkeiten, leitet die Gäste unserer Hansestadt entlang der Highlights. Ein neuer Flyer und Markierungszeichen erleichtern nun die Orientierung. Der neue Flyer umfasst eine ansprechende Übersichtskarte, die den Wegeverlauf darstellt. Gleichzeitig wurde die Strecke mit rund 65 Markierungszeichen ausgestattet, welche den Gästen den Routenverlauf zeigen.

Warburgs Bürgermeister Tobias Scherf begrüßt das Projekt: „Die historische Kernstadt mit den sehenswerten Gassen und Gebäuden ist eine der touristischen Hauptsehenswürdigkeiten im Stadtgebiet. Die Tour der Sehenswürdigkeiten bietet die ideale Möglichkeit, diese zu erkunden und durch die neue Markierung von einem Ziel zum nächsten geleitet zu werden.“

Optimierung des Infomaterials

Die bisherige Karte im Flyer zeigte Optimierungsbedarf. Für einige Gäste wurde das Zurechtfinden in den teils verwinkelten Gassen und Straßen zur Herausforderung. „Diese Schwierigkeiten haben wir mit der neuen Karte und den neuen Markierungszeichen behoben. Die Karte ist nun übersichtlicher und hält vermehrt Informationen wie Straßennamen, Parkplätze, Sehenswürdigkeiten und weitere lohnende Ziele wie Aussichtspunkte bereit“, erklärt Warburgs Touristiker Lucas Lambracht. Somit solle die Orientierung im Stadtgebiet sichergestellt sein und der Besichtigung der wichtigsten Highlights steht nichts mehr im Wege. Gleichzeitig diene der neue Flyer als allgemeine Übersichtskarte für die Kernstadt, auch unabhängig von der Tour der Sehenswürdigkeiten. „Der Bedarf war definitiv da, wie sich aus der Nachfrage in der Tourist-Information ableiten ließ“, fügt Lucas Lambracht an.

Ein angepasster Wegeverlauf

Bislang war die Tour ein Streckenweg, der an der Tourist-Information auf dem Neustadtmarkt begann und an der Diemelbrücke endete. Dieser ist nun in zwei separate Rundwege, die Altstadt- und Neustadtrunde, aufgeteilt. Der Brüderkirchhof verbindet die beiden Rundwege. Insgesamt umfassen beide Touren 2,4 Kilometer und sind in rund zweieinhalb Stunden zu gehen. Laut Lucas Lambracht können so die Touren einzeln oder nacheinander gelaufen werden - je nach Kondition und Verfassung. Insbesondere in den Sommermonaten erkunden zahlreiche Touristen die mittelalterliche Kernstadt, sodass das Angebot jetzt genau zum richtigen Zeitpunkt kommt.

Neuer Flyer ab sofort in der Tourist-Information erhältlich

Der Flyer zur Tour der Sehenswürdigkeiten ist ab sofort in der Tourist-Information auf dem Neustadtmarkt (Hauptstraße 55) und in digitaler Form auf warburg-touristik.de erhältlich. Wer sich gerne über die Tourenapp Komoot durch die Kernstadt navigieren möchte, findet auf dem Flyer auch einen entsprechenden QR-Code als Verlinkung.

Foto: Stadt Warburg

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255