Warburg (red). Die Veranstaltung findet am 10. Dezember, von 9:30 bis 17 Uhr statt.

Ich schaue jetzt fern und erledige die wichtige Aufgabe morgen.

Ich räume noch schnell die Wohnung auf und mache dann vielleicht Sport.

Ich überprüfe nur kurz den Inhalt des Kühlschranks und fange anschließend mit dem Lernen an.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Eine wichtige Aufgabe wartet schon viel zu lange auf Sie.

Ein selbst gestecktes Ziel wird immer wieder aufgeschoben. Doch Sie schaffen es einfach nicht anzufangen. In diesen Momenten wird plötzlich alles andere wichtiger als diese eine unerledigte Sache. Prokrastination (oder auf gut deutsch: Aufschieben) ist kein Phänomen. Wir alle erleben es immer wieder aufs Neue. Dieses selbstblockierende Verhalten beeinflusst die Richtung, in die sich unser ganzes Leben entwickeln kann. Manchmal ist es die Angst vor dem Scheitern und in anderen Fällen ist es schlicht und einfach die Faulheit, die uns aufhält.

Die Ursachen des Aufschiebens sind vielfältig. Doch wir können diese Hindernisse mit dem richtigen Werkzeug überwinden.

In dieser Veranstaltung lernen die Teilnehmenden:

- die besten Techniken kennen, um das Aufschieben zu verhindern.

- wie sie sich selbst überlisten können und schneller ins Machen kommen.

- mehr über die spannenden psychologischen Ursachen des Aufschiebens.

- welche Rolle Motivation, Willenskraft und positive Gewohnheiten beim Aufschieben spielen.

Alle Seminare werden nach den aktuell geltenden Corona-Schutzverordnungen durchgeführt. Weitere Informationen und Anmeldung: Kath. Landvolkshochschule Hardehausen, Abt-Overgaer-Str. 1, 34414 Warburg, 05642/9853-200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.lvh-hardehausen.de