Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Sonntag, 16. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreis Höxter (red). Der Wetterdienst warnt vor Sturm Jitka und damit verbunden mit extrem stürmischen Wetter. Im gesamten Kreis Höxter waren die Feuerwehren im Einsatz, um umgestürzte Bäume und Sturmschäden zu beseitigen. In Bad Driburg soll ein Zug nahe der Josefsmühle an der Brakeler Straße aus den Schienen gesprungen sein - näheres ist jedoch noch nicht bekannt. Die Feuerwehren und der Rettungsdienst sind alarmiert. In Höxter stürzte am Mittwochmorgen gegen 08:00 Uhr ein Baum auf der Umgehungsstraße der Bundesstraße 64/83 auf den Kotflügel eines fahrenden Fahrzeuges. Ein Insasse des in Richtung Godelheim fahrenden Pkw wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden, der mit einem Rettungswagen vor Ort war. Den Baum beseitigte der Bauhof der Stadt Höxter, der zufällig am Einsatzort vorbeigekommen war, von dem Pkw. Es entstand erheblicher Sachschaden. Während der Rettungsarbeiten musste eine Fahrspur für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Nach Tief Iris wütet am Mittwoch Sturmtief Jitka in Deutschland. Der Sturm-Alarm gilt noch immer in weiten Teilen Deutschlands. Die Wetterexperten sprechen von einem Orkan mit Windspitzen von bis zu 120 km/h an der Küste und im Bergland. In tiefen Lagen fegt der Wind mit 100 km/h dann über das Land. Mit Ausrufezeichen warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch, dem 24. Januar vor einer „ausgewachsenen Sturmlage!“ Bei den Temperaturen sei Vorfrühling angesagt.

Fotos: red

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Steinheim/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255