Warburg (red). Auch in diesem Jahr beteiligte sich das Hüffertgymnasium mit einer großen Anzahl von Briefen und Karten an der Weihnachtsaktion "Herzenspost" der Young Caritas Warburg. Mit Kreativität und Eifer gestalteten die Schülerinnen und Schüler Briefe und Karten, um älteren Menschen in diesen Tagen eine Freude zu machen. Zwei Schuhkartons voller Briefe und Karten kamen so zusammen. In einem Jahr, das wieder viele Herausforderungen mit sich brachte, war es der Schulgemeinschaft wichtig, ein Zeichen der Nächstenliebe zu setzen.  

Annika (6a) hat sich gerne an der Aktion beteiligt, "... damit einsame Menschen sich nicht so einsam fühlen". Und ihre Klassenkameradin Alma (6a) ergänzt: "Wenn man diese Briefe verschickt, merken die Leute, dass man an sie denkt".  

Der Klasse 5a war es wichtig, dass Menschen, die niemanden haben, eine Karte bekommen, über die sie sich freuen. Die Schülerinnen und Schüler finden, dass sie selbst Spaß an der Aktion haben und die Menschen, die die Karte bekommen, auch.  

Emmi (Klasse 5a) sagt: "Es macht Spaß, anderen eine Freude zu machen.“ „Die Leute wissen, dass jemand an sie denkt und sie nicht alleine sind“, findet Sama (Klasse 5a). 

Aber auch die älteren Jahrgänge machen mit. Maximilian aus der Q1 unterstützt die Herzenspost, „... weil wir ein schönes Fest mit unseren Familien haben werden und denjenigen, die alleine sind, ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern wollen". Und Frederike aus der Q1 ergänzt: "Weil jeder in die Situation kommen kann, an Weihnachten alleine zu sein".  

Auch Anni aus der 6a wünscht sich, dass sich viele Schulen an der Aktion beteiligen, „... damit noch mehr ältere Menschen eine Freude haben“.  

Schulleiterin Susanne Krekeler freut sich über das Engagement und betont: „Unterricht ist viel mehr als die Vermittlung von Fakten und Zahlen. Uns ist es wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler darüber hinaus erkennen, dass Mitgefühl und Sorge um die Mitmenschen und deren Wohlergehen zu einem erfüllten und verantwortungsvollen Leben gehören. Deshalb freuen wir uns sehr, dass solche Aktionen immer wieder initiiert werden. Den Weihnachtswünschen der Schülerinnen und Schüler kann ich mich im Namen des gesamten Kollegiums nur anschließen. 

Auch im nächsten Jahr will sich die Schule wieder an der Aktion Herzenspost beteiligen - und das möglichst schon zu Ostern. 

Foto: Hüffertgymnasium